Martin Patzelt (MdB)
Besuchen Sie uns auf http://www.martin-patzelt.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
29.09.2017, 14:28 Uhr
Keine Einigung beim Runden Tisch in Mixdorf
 
Zum runden Tisch trafen sich am 20.9.2017 im Mixdorfer Freizeitzentrum Befürworter und Gegner des geplanten Windeignungsgebietes 61 Mixdorf/Grunow. Als Gegner des Windeignungsgebietes waren Amtsdirektor Matthias Vogel, Bürgermeisterin Marlies Janisch sowie Bernd Kochan und Uwe Demmler von der Bürgerinitiative Mixdorf anwesend. Als Windkraftbefürworter traten Johannes Kauffmann vom  Bundesverband für Windenergie sowie der Leiter der regionalen Planungsbehörde Rump auf. Ebenfalls anwesend waren Landrat Lindemann und  der Rundfunk Berlin Brandenburg. Von den potentiellen Investoren war keiner der offiziellen Einladung zum Gespräch gefolgt.
 
In einer gut 90minütigen Diskussion wurden die unterschiedlichen Standpunkte ausführlich diskutiert. Eine Einigung oder Annäherung konnte jedoch nicht erzielt werden. Dr. Tiedke aus Mixdorf wies erneut auf die gesundheitsschädigende Wirkung des Infraschalls hin. Ihm liegen ärztliche Gutachten vor, die dies eindeutig belegen. Für Kauffmann waren diese Ängste nicht nachvollziehbar. Er sah im Infraschall keine gesundheitliche Gefährdung für den Menschen. 
 
Auf Nachfrage erklärte Rump, dass die Sichtung der zahlreichen Stellungnahmen gegen das Windeignungsgebiet noch einige Monate in Anspruch nehmen wird. Daher wird wohl erst im Verlauf des nächsten Jahres eine Entscheidung falle. 
 
Für die Bürgerinitiative Mixdorf und alle Gegner des Windeignungsgebietes 61 geht der Kampf in den  kommenden Monaten weiter. „Wir sind eine starke Gemeinschaft und werden nicht müde, alles daran zu setzten um einen Windpark im Schlaubetal zu verhindern,“ so Susanne Köhler, Mitglied der Bürgerinitiative Mixdorf.
 
Ich bedauere es, dass am Tisch diejenigen gefehlt haben, die ihr Land verpachten oder verkaufen wollen. Sollten weitere Gespräche sinnvoll erscheinen, würde ich gerne meine Dienste als Vermittler anbieten.