© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

27.03.2017, 09:47 Uhr

Verbesserte Förderung von Einbruchschutzmaßnahmen

 

Zum besseren Schutz vor Einbrechern hat die Bundesregierung die Förderung von präventiven baulichen Maßnahmen verbessert. Ab sofort kann ein Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der investierten Mittel bereits ab einer Baumaßnahme von 500 Euro bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Die bisherige Mindestinvestitionssumme lag bei 2000 Euro. Dadurch wird das Angebot auch für Mieter viel interessanter.

 
Prävention allein reicht aber nicht aus. Genauso wichtig ist eine ausreichende Präsenz der Polizei vor Ort. Darum werden wir die Zahl der Bundespolizisten in den nächsten Jahren noch einmal massiv erhöhen. Außerdem werden wir uns dafür einsetzen, dass der Wohnungseinbruchsdiebstahl endlich als Verbrechen mit einer Mindeststrafe von einem Jahr eingestuft wird. Dann könnten die Verfahren nicht mehr so leicht eingestellt werden, und es gäbe bessere Ermittlungsmöglichkeiten. 
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ