© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

02.06.2017, 14:08 Uhr

44 Millionen haben einen Arbeitsplatz

 

Deutschlands schönster Abwärtstrend hält an: Waren 2005 unter Rot-Grün noch 5,2 Millionen Menschen arbeitslos, waren es in diesem Mai noch 2,49 Mio. Die Arbeitslosenquote sank auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung. Mehr noch: In 144 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten herrscht Vollbeschäftigung. 
 
Beschäftigung auf Höhenflug. Im April hatten fast 44 Millionen Männer und Frauen einen Arbeitsplatz. Das sind 652 000 mehr als noch vor einem Jahr. Besonders erfreulich: Der Anstieg geht vor allem auf mehr Beschäftigung mit voller sozialer Absicherung zurück.
 
Arbeitslosenquote auf Rekord-Tief. Zum ersten Mal seit 1991 sinkt die Arbeitslosenzahl unter 2,5 Millionen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent auf 5,6 Prozent – der niedrigste Wert seit der Wiedervereinigung. In 144 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten lag die Quote unter 4,0 Prozent. Volkswirte sprechen dann von Vollbeschäftigung.
 
Mitarbeiter dringend gesucht. Die Wirtschaft sucht weiterhin händeringend nach neuen Mitarbeitern. Im Mai waren allein bei der Arbeitsagentur über 714 000 offene Stellen gemeldet.
 
Die CDU setzt den richtigen Rahmen für Wachstum und Beschäftigung. Davon profitieren alle Menschen in Deutschland. Auf den guten Arbeitsmarktzahlen ruhen wir uns nicht aus, denn unser Ziel bleibt Vollbeschäftigung. Wir wollen Arbeit für alle – sicher und gut bezahlt.

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ