© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

24.08.2017, 14:32 Uhr

Erster agrarpolitischer Stammtisch der CDU-Fraktion

 

Der erste agrarpolitische Stammtisch der CDU-Fraktion des Landtags Brandenburg hat erfreulicherweise in meinem Wahlkreis stattgefunden. So bin ich gerne der Einladung zur Agrargenossenschaft Neuzelle gefolgt und habe die Moderation des Gesprächsabends übernommen.
Nach der thematischen Hinführung durch den CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Ingo Senftleben sowie die Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann Und Andreas Gliese folgte ein Statement von Henrik Wendorff, dem Präsidenten des Landesbauernverbandes. Sein Anliegen war es, uns Politikern die besonderen Probleme der brandenburgischen Landwirte darzulegen. Dies betraf sowohl landespolitische Themen wie das Wassergesetz, den Tierschutzplan und Förderungen von Brachflächen bzw. Blühstreifen als auch Regelungen durch den Bund. Hier wünscht er sich vor allem eine Berücksichtigung der besonderen Strukturen in den neuen Bundesländern, z.B. die Mehrfamilienbetriebe. 
Ein solcher ist auch die Genossenschaft in Neuzelle, wie uns deren stellvertretende Vorsitzende Heidi Wittgen erläuterte. Es war für alle sehr interessant zu erfahren, wie gut nachhaltige Landwirtschaft vor Ort, in regionalen Kreisläufen, funktionieren kann. Für mich hat sich hier wieder bestätigt, dass kein ortsansässiger Landwirt zum Schaden der Natur arbeiten wird. Denn er ist auf eine intakte Umwelt angewiesen. So leisten unsere Landwirte nicht nur ihren Beitrag zur Ernährungssicherheit, sondern auch zur Erhaltung unserer Landschaft. Daher wird die CDU auch weiterhin in diesem Bereich keine ideologische, sondern eine pragmatische Politik unter Einbeziehung der landwirtschaftlichen Erfahrungen betreiben.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ