© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

19.01.2018, 15:06 Uhr

Familiennachzug weiter aussetzen

 

Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz soll weiter ausgesetzt bleiben. So haben wir es in den Sondierungsgesprächen mit der SPD vereinbart. Dazu muss die bis Ende März befristete Aussetzung des Nachzugs für diese Personengruppe zunächst einmal verlängert werden. Ab dem Sommer soll dann eine Neuregelung greifen, gemäß der für Flüchtlinge mit eingeschränkter Schutzbedürftigkeit aus humanitären Gründen ein geordneter Familiennachzug von tausend Personen pro Monat geschaffen werden soll. Dieser Familiennachzug wird nur gewährt, wenn es sich um Ehen handelt, die vor der Flucht geschlossen wurden, wenn die betroffenen Personen keine schweren Straftaten begangen haben und wenn es sich nicht um Gefährder handelt. Im letzten Jahr ist 85.000 Personen der Nachzug aus familiären Gründen gewährt worden. Endgültig entschieden über die weitere Aussetzung des Familiennachzuges wird in der nächsten Sitzungswoche.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ