© MARTIN PATZELT (MDB)

Presseerklärungen

20.02.2017, 15:03 Uhr

Uneingeschränkte Solidarität mit Senatorin de Lima

 

Zur Anklage der philippinischen Senatorin Leila de Lima wegen angeblicher Verwicklung in Drogenge-schäfte erklärt der zuständige Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Martin Patzelt:
 
 
Es erfüllt mich mit großer Sorge, dass die mutigen  Abgeordneten, die in dieser Quasi-Diktatur Menschenrechte und demokratische Prinzipien noch zu verteidigen wagen, nun kriminalisiert und hinter Gittern weggesperrt werden sollen. Senatorin Leila de Lima, die ich persönlich kennenlernen dufte und die mir dieses Schicksal vorhersagte, hat meine uneingeschränkte Solidarität. Wir müssen in der freien Welt alles daran setzen, die immer weniger werdenden Verteidiger von Demokratie und Menschenrechten auf den Philippinen moralisch zu stärken.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ