© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

07.05.2020, 14:42 Uhr

Corona: Jetzt ist die Stunde der Eigenverantwortung

 

Es sieht so aus, als hätten wir den schlimmsten Teil der Corona-Pandemie überstanden. Darum sind die Mitte der Woche beschlossenen Lockerungen gerechtfertigt. Aber diese „neuen“ alten Freiheiten bedeuten auch, dass jetzt jeder einzelne von uns nun mehr Eigenverantwortung übernehmen muss. Nur wenn jeder Sorge dafür trägt, die nach wie vor geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, können die Lockerungen Bestand haben und den Weg für eine weitere Rückkehr zu unserem alten Leben ebnen. Was die Eigenverantwortung betrifft, so appelliere ich besonders an die Risikogruppen. Das betrifft mich auch selber. Ich will dieser Verantwortung gerecht werden.

 
Mitunter wird beklagt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel hier nicht durchregiert hat, um einheitliche Regelungen für ganz Deutschland zu bestimmen. Aber die jetzt erfolgten Lockerungen sind das Ergebnis der Bemühungen der Kanzlerin um eine einheitliche Linie, ohne dass das  Selbstbestimmungsrecht der Länder angetastet wird. Zwar agieren die Bundesländer nicht hundertprozentig einheitlich, sondern nehmen auf ihre regionalen Bedingungen Rücksicht. Doch unter dem Strich ist die Abstimmung da. Lediglich die Termine variieren je nach Bundesland. Die wiederum sind den unterschiedlichen Fallzahlen in den einzelnen Ländern geschuldet. Darum ist es folgerichtig und im Interesse von Schutz wie Freizügigkeit, bei einem Neuanstieg der Infektionen künftig gezielt regional zu reagieren. 
 
Bleiben Sie alle gesund und helfen Sie dabei, dass andere gesund bleiben!
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT