© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

03.07.2020, 10:59 Uhr

Fotos unter den Rock werden verboten

 

Upskirting ist immer mehr zu einer Plage geworden. Dabei werden Frauen heimlich unter dem Rock oder unter dem Kleid fotografiert. Diese Fotos werden dann übers Internet oder über soziale Medien verbreitet. Die ständige Verfügbarkeit von Handykameras hat dieses Problem in den letzten Jahren deutlich verschärft. Bislang konnten solche Taten nur als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden. Betroffene Frauen hatten kaum Möglichkeiten, sich rechtlich gegen solche Fotos zu wehren. Diese Verletzung der Intimsphäre wird nach einem Beschluss des Deutschen Bundetages vom Donnerstag (2.7.2020) unter Strafe gestellt. 
 
Besser geschützt wird zudem die Intimsphäre von Verstorbenen. Darum werden Fotos verboten, die eine verstorbene Person in grob anstößiger Weise zur Schau stellen. Damit reagiert der Gesetzgeber auf die Tatsache, dass immer mehr Leute bei Unfällen und Unglücksfällen Fotos von Verletzten oder Verstorbenen machen und diese dann über soziale Netzwerke verbreiten oder an Medien verkaufen.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT