© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

30.10.2020, 13:22 Uhr

Gedenkort zur deutsch-polnischen Geschichte

 

Zusammen mit den Fraktionen von FDP und Bündnis 90/die Grünen haben wir am Freitag (30.10.2020) beschlossen, in Berlin an prominenter Stelle einen Ort des Erinnerns und der Begegnung zu schaffen, der dem Charakter der deutsch-polnischen Geschichte gerecht wird und der zur Vertiefung der besonderen bilateralen Beziehungen beiträgt. Es geht vor allem um die zahlreichen polnischen Opfer des Zweiten Weltkrieges und die nationalsozialistische Besatzung Polens. Die Gedenkstätte soll zugleich auch ein Ort der Begegnung und der Auseinandersetzung mit der Geschichte sein. Das Konzept soll in Zusammenarbeit mit polnischen und deutschen Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft, darunter dem Deutschen Polen-Institut, erarbeitet werden. 
 
Als stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe sind mir gute Beziehungen zu unserem östlichen Nachbarland ein besonderes Anliegen, für die ich mich schon in meiner Zeit als Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) immer eingesetzt habe. Nach vielen Gesprächen mit Vertretern der Zivilgesellschaft und von Nichtregierungsorganisationen weiß ich, dass der Wunsch nach einem solchen Gedenkort von einer breiten Mehrheit getragen wird. Es freut mich, dass das Projekt nun seiner Realisierung ein Stück näher gerückt ist.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT