© MARTIN PATZELT (MDB)

Neuigkeiten

23.04.2021, 13:58 Uhr

Einsamkeit bei Bundestagswahl thematisieren

 

Zu den Fragen, die die AG Familie in den letzten Wochen immer stärker beschäftigt haben, gehört das Thema Einsamkeit. Die Corona-Pandemie hat uns darauf gestoßen, dass es hier noch viel zu tun gibt. Weil nun aber die Legislaturperiode bald zu Ende geht, ist es uns nicht mehr gelungen, dieses Thema in das parlamentarische Verfahren einzuspeisen. Darum habe ich zusammen mit meinen Kolleginnen Katharina Landgraf und Michaela Noll ein Thesenpapier verfasst und an die Parteizentrale gesandt mit der Bitte, diese Anregungen in das Programm für die kommende Bundestagswahl aufzunehmen.
 
Wir möchten, dass 
- die Diversität der Älteren stärker beachtet wird.
- die positiven Beiträge der Älteren, (z.B. finanzielle Unterstützung der Familie, Betreuung der Enkel etc.) und die unentgeltliche Arbeit für die Gemeinschaft gewürdigt werden. 
- die Altersdiskriminierung abgebaut wird (Sie zahlen z.B. höhere Beiträge für Versicherungen, höhere Raten für Kredite oder erhalten gar keine Kredite mehr.)
- der Schutz vor alterstypischer Ausbeutung (Enkel-Trick) durch eine effiziente Aufklärungskampagne verbessert wird. 
- auf das höhere Gewaltrisiko im Falle von Einsamkeit hingewiesen wird.
- überproportionale Einschränkungen der Grundrechte wie im Fall Corona vermieden werden (z.B. totale Isolierung in Pflegeheimen mit einer Art von „Stubenarrest“).
- die aktive Beteiligung älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben gefördert wird. 
- der Schutz der Menschenrechte Ältere durch die Schaffung einer UN-Konvention (analog zu Kinderrechtskonvention und Behindertenrechtskonvention) garantiert wird.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT