© MARTIN PATZELT (MDB)

Presseerklärungen

10.04.2019, 13:58 Uhr

EU-Sondergipfel zum Brexit

 

Zum heutigen BREXIT-Sondergipfel in Brüssel erklärt der Brandenburger CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt:
 
Bei allem Verdruss, den uns die Briten durch ihren Austrittsentschluss und noch mehr durch ihre parlamentarische Verweigerung gegenüber mehrfach ausgehandelten Austrittsverträgen bereiten, müssen wir Geduld und Ausdauer bewahren. Es geht vor allem um die Bewahrung des Friedens zwischen der Republik Irland und Nordirland und der Bewahrung freundschaftlicher Beziehungen zu Großbritannien auch nach einem Austritt. Großbritannien war für Deutschland in der Nachkriegszeit, insbesondere bei der Wiedervereinigung, immer ein verlässlicher wohlwollender Partner. Als das Mutterland der Demokratie haben das britische Parlament wie die britische Regierung einem nur knapp bestimmten Volksentscheid zu folgen. Es wird auch eine Zeit nach dem Brexit geben. Möglichst mit für alle Partner guten Beziehungen wie z.B. mit Norwegen als nicht EU-Mitglied. Und vielleicht gibt es ja auch einen späteren oder gar keinen Austritt.
 

© MARTIN PATZELT (MDB) | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT